Freitag, 18. November 2016

"Faire Kinderbetreuungsfinanzierung fu¨r alle"

Die Initiative „Wertscha¨tzung Elternarbeit“ setzt sich mit Nachdruck fu¨r die tatsächliche Wahlfreiheit der Familien ein, sich entsprechend ihren individuellen Bedu¨rfnissen fu¨r die gewu¨nschte Kinderbetreuungsform entscheiden zu ko¨nnen.

Familien wollen wertgeschätzt werden
Badge Local
Familien wollen wertgeschätzt werden - Foto: © shutterstock

„Eine Gesellschaftspolitik, die Familien schützt und ihnen sozial gesicherte Bedingungen bietet, leistet sich damit das optimale und möglicherweise einzig sinnvolle Programm zur Prophylaxe gegenüber den Verfallserscheinungen moderner Kindheit und Jugend, gegen Gewaltbereitschaft, Suchtanfälligkeiten und eine allgemeine Tendenz zu übermäßig egozentrischem Sozialverhalten. Kurzum, das Gelingen einer sozialen Kultur ist auf das frühe Glück der Kinder angewiesen.“ Zitat: Wolfgang Bergmann

Viele Familien möchten ihre Kinder, besonders in der Kleinkindphase, selbst betreuen. Den meisten Eltern ist das aber aus finanziellen Gründen nicht möglich, sie müssen auf außerfamiliäre Betreuungseinrichtungen zurückgreifen. Und auch dann reicht das Geld vielfach hinten und vorne nicht.
In den letzten Jahrzehnten hat die Südtiroler Familienpolitik glücklicherweise viel in Betreuungseinrichtungen für Kinder investiert. Leider hat sie es aber versäumt die Unterstützung so zu kanalisieren dass die Familie selbst entscheidet wie und wo sie ihre Kinder betreuen möchten. Das Land bzw. der Staat trifft diese für das Familienwohl überaus wichtige Entscheidung über die Köpfe der Betroffenen hinweg.

Die Initiative Wertschätzung Elternarbeit fordert deshalb:

Faire Kinderbetreuungsfinanzierung fu¨r alle!

Einhaltung des Landesgesetzes vom 17. Mai 2013: „Das Land und die zuständigen Körperschaften fördern und unterstützen beide Formen als gleichwertige Angebote (Betreuung und Begleitung von Kindern zu Hause und durch außerfamiliäre Dienste)“

Die gleiche finanzielle Unterstu¨tzung pro Kind unabha¨ngig von der jeweils gewa¨hlten Betreuungsart (in der eigenen Familie, o¨ffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen oder Tagesmutter).

Eine tatsa¨chliche sozial- und pensionsrechtliche Absicherung der erbrachten Erziehungszeiten in der Familie.

Gleich nach dem internationalen Tag der Kinderrechte, am Dienstag 22. November demonstrieren wir ab 11:30 auf dem Landhausplatz für unsere Rechte.

Alle Familien sind herzlich eingeladen mit uns ein Zeichen zu setzen.

IWE Initiative Wertschätzung Elternarbeit, Südtirol

stol