Montag, 29. Januar 2018

FBI-Vizechef McCabe wirft das Handtuch

FBI-Vizechef Andrew McCabe, der seit langem in der Schusslinie von US-Präsident Donald Trump stand, wirft das Handtuch. Sein Rücktritt werde sofort wirksam, berichteten US-Sender am Montag.

FBI-Vizechef Andrew McCabe geht.
FBI-Vizechef Andrew McCabe geht. - Foto: © APA/AFP

Über den Schritt war bereits seit längerem spekuliert worden. McCabes abrupter Rückzug kam dennoch überraschend.

Trump hatte nach seinem Amtsantritt McCabe immer wieder attackiert. Als stellvertretender FBI-Direktor war dieser mit der Aufsicht über die Ermittlungen in der E-Mail-Affäre um Trumps Gegnerin im Präsidentschaftswahlkampf Hillary Clinton betraut. Die Ermittlungen hatten aber zu keiner Strafverfolgung geführt.

Der 49-Jährige war auch stark in die noch laufenden Untersuchungen in der Russland-Affäre involviert, bei denen es um eine mögliche Zusammenarbeit des Trump-Wahlkampflagers mit Russland zur Beeinflussung der Wahl 2016 geht.

apa/dpa

stol