Samstag, 01. Dezember 2018

Felicia und Norena Gamper: 2 Schwestern, eine Seele

Sie sind zwar ganz unterschiedlich im Charakter, aber sie sind ein Herz und eine Seele: Felicia und Norena Gamper. Die Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ hat die „Zett“-Miss Südtirol und ihre Schwester in Ulten besucht.

Die Schwestern Felicia und Norena Gamper. - Foto: DLife
Badge Local
Die Schwestern Felicia und Norena Gamper. - Foto: DLife

Seit einigen Wochen tourt Felicia Gamper von Termin zu Termin. Die 18-jährige Schülerin der Hotelfachschule Kaiserhof ist zur „Zett“-Miss Südtirol 2019 gekürt worden und hat nun keine freie Minute mehr. Doch ihre Aufgabe macht Felicia sichtlich Spaß. Genauso enthusiastisch aber ist ihre 16-jährige Schwester Norena. Sie ist wohl der größte Fan der neuen Miss und begleitet sie auch zu Auftritten.

Felicia und Norena waren immer schon ein gutes Team, und wenngleich das Sehvermögen von Norena durch eine Krankheit stark eingeschränkt ist, unternehmen sie sehr viel gemeinsam. Einen „Mitleidsbonus“ gab es für die jüngere Schwester nie, und das merkt man auch. Sie bewegt sich, als seien ihre Augen gesund. Nur die farbige Brille fällt auf.

Beim Termin mit „Südtiroler Frau“ erzählen die Schwestern über ihre Kindheit und ihre so unterschiedlichen Charaktere, die sie dennoch zusammenschweißen. Und sie erzählen, warum sie Weihnachten auch als Jugendliche lieben.

Lesen Sie mehr ab 1. Dezember in der „Südtiroler Frau“.

Außerdem in dieser Ausgabe: der Gratis-Einhefter „Kulinarisch Köstliches“ mit vielen Rezepten für Weihnachten.

stol