Mittwoch, 30. März 2016

Flüchtlinge: 1500 Menschen landen auf Sizilien

Mit Beginn des Frühlings hat der Flüchtlingszustrom nach Italien deutlich zugenommen. Allein am Dienstag seien 730 Menschen in Pozzallo auf Sizilien angekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch.

Foto: © APA/AFP

Sie waren in sechs Schlauchbooten unterwegs, als sie am Ostersonntag von einem norwegischen Schiff gerettet wurden. Fünf mutmaßliche Schlepper seien festgenommen worden, darunter drei Minderjährige.

Weitere 796 Flüchtlinge wurden am Vormittag in Augusta in der Nähe von Syrakus erwartet. Sie waren ebenfalls in kleinen Booten in See gestochen und von italienischen Marineschiffen aufgenommen worden, die im Rahmen der Mission „Mare sicuro“ („sicheres Meer“) im Mittelmeer patrouillierten, hieß es.

Insgesamt seien in den ersten drei Monaten des Jahres 16 000 Flüchtlinge in Italien angekommen, 6000 mehr als im Vorjahr.

dpa

stol