Sonntag, 06. März 2016

Flüchtlinge: Idomeni bekommt Gesundheitszentrum

Die griechische Regierung hat die Einrichtung eines Gesundheitszentrums für Tausende an der Grenze zu Mazedonien wartenden Flüchtlinge angekündigt. Die Einrichtung in der Grenzstadt Idomeni solle bis zum 9. März einsatzfähig sein, hieß es in Athen.

Um Erkrankungen unter den Flüchtlingen, die an der griechisch-mazedonischen Grenze gestrandet sind, vorzubeugen, will Athen bis Mittwoch ein Gesundheitszentrum einrichten.
Um Erkrankungen unter den Flüchtlingen, die an der griechisch-mazedonischen Grenze gestrandet sind, vorzubeugen, will Athen bis Mittwoch ein Gesundheitszentrum einrichten. - Foto: © APA/AFP

stol