Montag, 26. Oktober 2015

Flüchtlings-Sondergipfel: Einigung auf drei Hauptpunkte

Nach dem EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise auf der Balkanroute hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker Montagfrüh in Brüssel die drei Hauptpunkte verkündet, auf die man sich geeinigt hat. So werden entlang der Route insgesamt 100.000 Unterkünfte geschaffen, zur besseren Information über die Flüchtlingsströme werden alle Staaten eine Kontaktperson nennen und das Grenzmanagement wird verstärkt.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel beim Flüchtlings-Sondergipfel in Brüssel.
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel beim Flüchtlings-Sondergipfel in Brüssel. - Foto: © APA/EPA

stol