Freitag, 09. Januar 2015

Flughafen Charles de Gaulle sperrt Landebahnen

Nach der Geiselnahme im Nordosten von Paris hat der Flughafen Paris Charles de Gaulle die beiden Bahnen im Norden für Landungen gesperrt.

Charles de Gaulle
Charles de Gaulle - Foto: © APA/AP

Die landenden Flugzeugen werden auf die zwei Start- und Landebahnen im Süden des Flughafens verlagert.

Im Norden könne weiter gestartet werden, sagte ein Sprecher des Flughafens am Freitag. Der Ort der Geiselnahme in Dammartin-en-Goële liegt nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt.

Dort belagert die Polizei die beiden mutmaßlichen Attentäter, die den Terroranschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ verübt haben sollen.

dpa

stol