Freitag, 26. Juli 2019

Fossilien: Erinnerungen an die graue Vorzeit

Dort, wo sich früher das Urmeer befand, thronen heute Latemar, Rosengarten und Schlern. Die Indizien aus der grauen Vorzeit sind aber geblieben: Fossilien. Die Sendung „Südtirol Heute“ hat eine geologische Wanderung am Karerpass unternommen.

In den Dolomiten kann man viele Fossilien entdecken.
Badge Local
In den Dolomiten kann man viele Fossilien entdecken. - Foto: © D

Fremdenführerin Barbara Erschbaumer erklärt: „Vor allem der Latemar ist von Lavagestein durchzogen. Deshalb ist er auch so fragil, das Kalkgestein bricht leichter ab.“ Aus diesem Grund könne eine Wanderung hier sogar gefährlich sein.

Die Dolomiten weisen nicht nur zahlreiche verschiedene Gesteine und Gesteinsschichten auf, auch viele Sagen werden mit ihnen in Verbindung gebracht.

Etwa jene vom Rosengarten. Demnach habe König Laurin seine Rosen verflucht, weil sie fremde Knappen angelockt hätten, von denen er dann gefangen genommen wurde. Sie sollten nie wieder blühen, weder bei Tag noch bei Nacht. Er vergaß allerdings die Dämmerung in seinem Fluch zu inkludieren, deshalb „blühen die Rosen" jeden Abend und Morgen, was sich im Alpenglühen der Dolomiten bemerkbar macht.

stol

stol