Montag, 24. Oktober 2016

FPÖ: Heinz-Christian Strache attackiert Angela Merkel

Der österreichische FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel heftig attackiert. Merkel sei nicht nur die mächtigste, sondern „leider auch die gefährlichste Frau Europas“, sagte der FPÖ-Chef am Montag.

Heinz-Christian Strache hat am Montag Angela Merkels Flüchtlingspolitik heftig attackiert.
Heinz-Christian Strache hat am Montag Angela Merkels Flüchtlingspolitik heftig attackiert. - Foto: © APA

Strache tätigte die Aussagen im Rahmen seiner „Rede zur Lage der Nation aus freiheitlicher Sicht“ im Vorfeld des österreichischen Nationalfeiertags am Mittwoch. Für Merkel sei der Grundsatz, dass das Recht vom Volk ausgehe, „nur eine leere Worthülse“.

Strache: "Abgründe des Bösen kommen zum Vorschein"

Merkel hätte mit ihrer Willkommenskultur den „Startschuss zur größten Völkerwanderung seit Jahrhunderten“ gegeben. Diese Zuwanderung erweise sich nun als Bedrohung für Europa. Die „Abgründe des Bösen“ kämen nun im Herzen Europas zum Vorschein. Die etablierten Parteien hätten die mahnenden Stimmen der FPÖ ignoriert. Die „ethnisch-kulturell fremde Zuwanderung“ dürfe ein gewisses Maß nicht überschreiten, so Strache.

dpa

stol