Freitag, 16. Dezember 2016

Frankreich: Viele Anwärter für Präsidentschaftsvorwahl bei Sozialisten

Zur Präsidentschaftsvorwahl der Sozialisten in Frankreich haben sich 9 Kandidaten angemeldet.

Manuel Valls
Manuel Valls - Foto: © APA/EPA

Das teilte die zuständige Partei-Kommission am Donnerstagabend in Paris mit. Als Favoriten für die beiden Vorwahlrunden am 22. und 29. Jänner gelten laut Umfragen der frühere Premierminister Manuel Valls und Ex-Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg.

Valls wird dem wirtschaftsfreundlichen Flügel der Sozialistischen Partei (PS) zugerechnet, Montebourg dem linken Lager. Daneben bewerben sich unter anderen die früheren Bildungsminister Benoit Hamon und Vincent Peillon. Als einzige Frau will die frühere Wohnungsministerin Sylvia Pinel antreten, die der sozialliberalen Partei PRG vorsteht.

Die Kommission der PS will am Samstag mitteilen, wer von den neun Anwärtern die Bedingungen erfüllt. Sie müssen 500 Unterschriften von gewählten Vertretern aus mindestens 30 Departements vorweisen.

Der unbeliebte sozialistische Präsident François Hollande hatte Anfang Dezember den Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt und damit den Weg für seinen bisherigen Premier Valls freigemacht.

Laut Umfragen gilt es allerdings als unwahrscheinlich, dass es ein Anwärter aus dem linken Lager in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl im Mai schafft. Für die Stichwahl wird ein Duell zwischen dem konservativen Ex-Premier François Fillon und der Chefin der rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, erwartet.

apa/dpa

stol