Mittwoch, 21. März 2018

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy wegen Libyengeld-Affäre verhört

Nach jahrelangen Ermittlungen zu millionenschweren Wahlkampfspenden aus Libyen haben französische Polizisten den früheren Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy in Gewahrsam genommen. Der 63-Jährige wurde in Nanterre bei Paris befragt, bestätigte eine mit der Sache vertraute Person der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Ein Gewahrsam kann in Frankreich bis zu 48 Stunden dauern.

Der frühere Staatspräsident Nicolas Sarkozy verließ das Polizeigebäude erst um Mitternacht von Dienstag auf Mittwoch.
Der frühere Staatspräsident Nicolas Sarkozy verließ das Polizeigebäude erst um Mitternacht von Dienstag auf Mittwoch. - Foto: © APA/AFP

stol