Freitag, 01. Dezember 2017

Franziskus nennt Rohingya in Bangladesch beim Namen

Nach Kritik an seinem zögerlichen Umgang mit dem Rohingya-Konflikt in Myanmar hat Papst Franziskus die muslimische Minderheit bei seinem Besuch in Bangladesch nun doch noch beim Namen genannt. Zudem bat er die Flüchtlinge aus Myanmar um Vergebung für die Gewalt, die ihnen angetan wurde.

Papst traf Angehörige der muslimischen Volksgruppe. - Foto: APA (AFP)
Papst traf Angehörige der muslimischen Volksgruppe. - Foto: APA (AFP)

stol