Mittwoch, 03. Oktober 2018

Fünf-Sterne-Bewegung hält an Mindestsicherung fest

Trotz des Streites um Italiens Defizit- und Haushaltspläne hält die in Rom regierende Fünf-Sterne-Bewegung an ihren Plänen zur Einführung einer Mindestsicherung für 6,5 Millionen Arme fest. Dabei handelt es sich um die umstrittenste unter den Reformen der Regierungskoalition in Rom. Die Mindestsicherung werde 10 Milliarden Euro pro Jahr kosten, was den Finanzrahmen nicht sprengen werde.

Di Maio will den Finanzrahmen nicht sprengen. - Foto: APA (AFP)
Di Maio will den Finanzrahmen nicht sprengen. - Foto: APA (AFP)

stol