Freitag, 18. November 2016

Für andere da sein

Werte setzen nach einer wertvollen Ausbildung. Erste Counsellor Professional nehmen Beratertätigkeit in Südtirol auf.

Die frischgebackenen Counsellor Professional: v.l. Margit Gasser,  Monika Daporta,  Astrid Fleischmann, Birgit Folie, Evi Ladurner, Andreas Josef Hinsen, , Claudia Seeber – im Bild fehlen Margarethe Profunser und Petra Wahl
Badge Local
Die frischgebackenen Counsellor Professional: v.l. Margit Gasser, Monika Daporta, Astrid Fleischmann, Birgit Folie, Evi Ladurner, Andreas Josef Hinsen, , Claudia Seeber – im Bild fehlen Margarethe Profunser und Petra Wahl

Der Counsellor Professional bietet Ratsuchenden Unterstützung, überall dort, wo Probleme auftauchen können: in der Familie, in der Paarbeziehung, bei der Arbeit, in Beziehungen zu anderen und zu sich selbst. Die Akademie für psychosoziale Lebensberatung ist als deutschsprachige Schule anerkannt beim Dachverband für Counsellor CNCP. Der Beruf des „Counsellor Professional“ ist in Italien durch das Gesetz 4/13 anerkannt. 

Der Wunsch, in Südtirol eine Lebensberater-Ausbildung nach österreichischem Vorbild anzubieten, ist von Margarethe Profunser ausgegangen und konnte vor sieben Jahren als ESF Projekt in Brixen erstmals angeboten werden. Inzwischen ist die APL im Bildungshaus Lichtenburg in Nals angesiedelt. Hier finden nun jedes Jahr parallel Basislehrgang, sowie das zweite und dritte Ausbildungsjahr statt. Die ersten Absolventen der dreijährigen systemischen Weiterbildung konnten vor kurzem im Rahmen einer kleinen Feier ihre Diplome entgegennehmen. „Der Berater dient den Menschen“, bringt es APL Präsident Ulrich Wiegner auf den Punkt.

Roger Pycha, Primar der Psychiatrie in Bruneck spricht seine große Wertschätzung dem neuen Berufsbild in seinem Grußschreiben aus. Er gratuliert den Professionellen Lebensberatern und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit, „denn der Bedarf und die Notwendigkeit im Land sind groß“, so Pycha. Der Lehrgang wurde von Stefan Eikemann, Ulrike Wiegner und Andreas Zimmermann begleitet. „Unsere Gesellschaft braucht Menschen mit Werten, wie Rücksicht, Demut, Glaube, Ehrlichkeit und Liebe. Es ist Aufgabe der Counsellor verlässliche Begleiter zu sein“, betont Ulrike Wiegner.

Lichtenburg, Nals

stol