Donnerstag, 04. Mai 2017

G7 in Taormina: Italien kontrolliert Grenze zu Österreich

Im Hinblick auf das für 26. und 27. Mai im sizilianischen Taormina geplante G-7-Gipfeltreffen führt Italien wieder Kontrollen an den Grenzen zu Österreich ein.

An der österreichischen Grenze wird wieder kontrolliert.
An der österreichischen Grenze wird wieder kontrolliert. - Foto: © D

Die Grenzkontrollen werden im Zeitraum vom 10. bis zum 30. Mai erfolgen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Donnerstag.

Das Schengen-Abkommen wird nicht nur an der Grenze zu Österreich ausgesetzt, sondern betrifft auch jene zu Slowenien, berichtete der Präfekt von Udine, Vittorio Zappalorto, bei einem Briefing mit den Sicherheitskräften. Mit der Wiedereinführung der Grenzkontrollen sollen die Dokumente der Einreisenden wie vor dem Inkrafttreten des Schengen-Abkommens kontrolliert werden.

An dem Gipfel der führenden Industrienationen in Taormina wird auch US-Präsident Donald Trump teilnehmen. Die Regierung in Rom hat 15 Millionen Euro für das Großereignis unter italienischem Vorsitz eingeplant.

apa

stol