Donnerstag, 16. November 2017

Garberhof: Wellnessoase mit Gipfelblick

Bodenständiger Luxus, Transparenz, Freiheit und Verwurzelung: Das sind die Themen, die den Rahmen für den neuen Aufritt des Garberhofs in Mals vorgeben. Als Highlight gilt das Day-Spa-Erlebnis im brandneuen Wellnessbereich mit dem größten Hotel-Hamam-Italiens.

Garberhof in Mals: Wellnessoase mit Gipfelblick
Garberhof in Mals: Wellnessoase mit Gipfelblick

Wer das Reich von Familie Pobitzer in Mals betritt, fühlt sich beinahe in den verbotenen Garten Eden versetzt. Sogar in den hellen Zimmern und Suiten hat die Natur Einlass gefunden, und zwar in Form von hochwertigen Materialien, die die Schönheit der Landschaft im Freien widerspiegeln. So natürlich und ungezwungen wie die Umgebung ist auch die Gastfreundschaft, die von authentischer Herzlichkeit gezeichnet ist.

Im brandneuen, 2.200 m2 großen Wellnessbereich dominieren Licht und Leichtigkeit. Die luftige Konstruktion aus hellem Holz, geprägt durch Pfeiler und Streben, erinnert an einen Stadel, dem kurzerhand ein moderner Schliff verpasst wurde. Das Ergebnis: Ein offenes Raumwunder, das spielerisch leicht Schönheit und Zweck verbindet. Große Fensterfassaden gewähren einen sensationellen Blick auf die faszinierende Bergkulisse und lassen die Landschaft mühelos ins Innere dringen, wo sie vom Wasserspiegel eines 20-Meter-Indoorbeckens widergespiegelt wird. Dieses ist mit einem Außenbecken verbunden und macht das Day-Spa-Erlebnis gleich doppelt so schön. Auch die Saunawelt ist eine Hommage an die natürliche Ästhetik. Hier kann man in der Panoramasauna gesund schwitzen und gleichzeitig Landschaftskino vom Feinsten genießen. Im Mii:amo Spa stehen auch wohltuende Massagen, Saunaaufgüsse und Heubäder an der Tagesordnung. Als Highlight gilt der größte Hotel-Hamam Italiens, ein orientalischer Traum aus 1001 Nacht.

stol