Mittwoch, 16. März 2016

Gasthauskultur wichtig für Dorf

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Kurtatsch/Margreid/Kurtinig abgehalten

HGV-Ortsobmann Lukas Terzer.
Badge Local
HGV-Ortsobmann Lukas Terzer.

Kurtatsch – Kürzlich fand im Gasthof „Terzer“ die Jahresversammlung der Ortsgruppe Kurtatsch/Margreid/Kurtinig statt. Im Mittelpunkt standen die Aktivitäten der Ortsgruppe und die bevorstehende Volksbefragung zum Flughafen in Bozen.

Ortsobmann Lukas Terzer berichtete über die Aktivitäten der Ortsgruppe im abgelaufenen Jahr und erwähnte dabei das Wattturnier, das die Ortsgruppe erfolgreich organisiert hat. Die Ortgruppe hat sich bei der Gemeinde bedankt, dass die Wanderwege rechtzeitig wieder geöffnet wurden. Zudem kritisierte der Ortsobmann die Lärmbelästigung durch die Kanaldeckel auf den Straßen in Kurtatsch.

Die Bürgermeister der drei in der Ortsgruppe zusammengeschlossenen Gemeinden waren ebenfalls anwesend. Martin Fischer, Bürgermeister von Kurtatsch, dankte den Anwesenden für ihr Wirken und unterstrich die Wichtigkeit von funktionierenden Betrieben für das Ortsbild und für die Pflege von Gemeinschaft und Kommunikation in einem Ort. Er werde sich um das Problem der Lärmbelästigung kümmern, unterstrich aber, dass dies mit hohen Kosten verbunden sei. Dennoch sei man bestrebt, die bestmögliche Lösung zu finden.

Theresia Degasperi Gozzi, Bürgermeisterin von Margreid, sprach sich für den Erhalt der Gasthauskultur und deren Wichtigkeit für die Dorfgemeinschaft aus. Aus diesem Grund ist die Gemeinde aktuell auf der Suche nach einem geeigneten Pächter für das derzeit geschlossene Gasthaus. Zudem berichtete sie, dass nach Inbetriebnahme eines neuen Umsetzers der Handyempfang auch im Bereich Fennberg möglich sein wird.

Manfred Mayr, Bürgermeister von Kurtinig, zeigte sich erfreut darüber, dass es im Ort Leitbetriebe gibt, die das Dorfbild bereichern. Ein Weinlehrpfad ist derzeit in Umsetzung, mit dem Ziel, die drei Dörfer besser zu verbinden und eine touristische Attraktion zu bieten.

Magdalena Gallmetzer von der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) berichtete über die im letzten Jahr durchgeführten Aktionen und präsentierte eine Vorschau über die Planungen im Jahr 2016. 

Veronika Mair, Mitarbeiterin der Abteilung IT / Online Marketing, zeigte wie der Gastwirt im Internet schneller gefunden werden kann.

Abschließend informierte Verbandssekretär Simon Gamper über die aktuellen Entwicklungen bei der Reform der Tourismusorganisationen und ging auf die Chancen ein, welche ein funktionierender Regionalflughafen für Südtirol bringen kann.

HGV Pressedienst, Bozen

stol