Donnerstag, 02. Januar 2020

Gedanken, Pläne & Wünsche für 2020

In den „Dolomiten“ ist am Donnerstag nachzulesen, was bekannte Südtiroler am Jahresanfang bewegt und was ihnen so durch den Kopf geht.

In den „Dolomiten“ können Sie nachlesen, was bekannte Südtiroler am Jahresbeginn bewegt.
Badge Local
In den „Dolomiten“ können Sie nachlesen, was bekannte Südtiroler am Jahresbeginn bewegt. - Foto: © Feuerwehr Gasteig
„2020 wird für die Wirtschaft wieder ein spannendes Jahr, bei dem wir zu vielen Themen mit Politik und Gesellschaft an Lösungen arbeiten wollen, vom Fachkräftemangel bis hin zur Mobilität“, sagt Hannes Mussak, der Präsident des Südtiroler Wirtschaftsringes.

„Ich möchte mehr Tiefe und Klarheit im Tun und Denken suchen“, sagt Reinhard Demetz, Seelsorgeamtsleiter der Diözese, zu seinen Gedanken und Wünschen für das gerade angebrochene neue Jahr befragt.

„Für das Zusammenleben im Lande wünsche ich mir, dass alle sich mit Wertschätzung begegnen, denn es braucht jeden an seinem Platz“, betont Landesbäuerin Antonia Egger.

"d"