Montag, 11. Dezember 2017

Gefährliche Flucht über verschneite Alpen: 5 Migranten gerettet

Mitten in den verschneiten Alpen sind mehrere Migranten gerettet worden, als sie die Grenze von Italien nach Frankreich überqueren wollten.

Foto: © shutterstock

Fünf Flüchtlinge seien am Montag in der Früh auf der Straße über dem Col de l'Echelle in Schwierigkeiten geraten, teilte die italienische Bergrettung auf Facebook mit. Die Straße verbindet Bardonecchia in Italien mit dem französischen Salle.

Einer der Migranten hatte seine Schuhe im hohen Schnee verloren, ein anderer war ohne Handschuhe unterwegs. Beide wiesen schwere Erfrierungen an den Gliedmaßen auf. Die Migranten hätten sich bereits in Frankreich befunden, als sie gerettet worden seien.

Die Migranten wurden zurück nach Italien gebracht, wo sie zur Untersuchung ins Krankenhaus kamen. Der Bergrettung zufolge versuchen seit dem vergangenen Sommer immer mehr Migranten, von Bardonecchia aus die Alpen nach Frankreich zu überqueren. Um sie davon abzuhalten, würden die Migranten über die Risiken in den Bergen informiert.

apa/dpa

stol