Montag, 04. August 2014

Gemeinsames Europa als Lehre der Geschichte

Mit leidenschaftlichen Plädoyers für Europa haben Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Staatschef François Hollande dauerhafte Konsequenzen aus dem Beginn des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren angemahnt. Gemeinsam erinnerten die beiden Präsidenten am Sonntag im Elsass an die Opfer des Krieges von 1914 bis 1918.

stol