Donnerstag, 17. Mai 2018

Gentiloni warnt vor Folgen einer europakritischen Regierung in Rom

Der geschäftsführend amtierende italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni hat am Donnerstag vor der Gefahr einer europakritischen Regierung in seinem Land gewarnt. „Sollte Italien von der Fahrbahn abkommen, so würden die italienischen Bürger und nicht die Euro-Bürokraten die Folgen davon zu tragen haben“, so Gentiloni am Rande des EU-Gipfeltreffens in Sofia am Donnerstag.

Ministerpräsident Gentiloni hat am Donnerstag vor der Gefahr einer europakritischen Regierung in seinem Land gewarnt.
Ministerpräsident Gentiloni hat am Donnerstag vor der Gefahr einer europakritischen Regierung in seinem Land gewarnt. - Foto: © APA/AFP

stol