Dienstag, 21. August 2018

Genua: Conte fordert mehr Geld vom Betreiber

Nach dem Brückeneinsturz in Genua hat Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte den Autobahnbetreiber zu deutlich höheren Entschädigungszahlungen für die Opfer aufgefordert. Den vom Infrastrukturkonzern Atlantia angebotenen Betrag von 500 Millionen Euro nannte der Regierungschef in der Zeitung „Il Corriere della Sera“ vom Dienstag bescheiden.

Giuseppe Conte hat den Autobahnbetreiber zu deutlich höheren Entschädigungszahlungen für die Opfer aufgefordert.
Giuseppe Conte hat den Autobahnbetreiber zu deutlich höheren Entschädigungszahlungen für die Opfer aufgefordert. - Foto: © APA/AFP

stol