Freitag, 12. März 2021

10 Tage lang wach auf der Intensivstation: „Dachte, ich würde ersticken“

Der leitende Landesbeamte Daniel Bedin (47) erzählt über seine Corona-Infektion, den harten Kampf um das Leben und das langsame Zurück.

Die ständige Angst, zu ersticken: Daniel Bedin auf der Intensivstation.
Badge Local
Die ständige Angst, zu ersticken: Daniel Bedin auf der Intensivstation.

3 oder 4 Tage mit Fieber, dann wieder arbeiten: So hatte sich Daniel Bedin seine Corona-Infektion vorgestellt. Aber der sportliche 47-Jährige muss ins Krankenhaus und dort schnell auf die Intensivstation. Was der leitende Landesbeamte dort durchmacht, wünscht er nicht einmal seinem ärgsten Feind, erzählt der Familienvater. Interview: Michele Manca

mic

Schlagwörter: