Samstag, 20. Oktober 2018

Bald Lunge aus dem Reagenzglas?

Eine „Lunge aus dem Reagenzglas“ klingt utopisch. Der aus Nordtirol stammende Harvard-Professor Harald Ott beschäftigt sich seit zehn Jahren in seinem Labor in Boston (USA) mit der Entwicklung biologischer Ersatzorgane als Alternative zu Spenderorganen. Er präsentierte den Stand dieser Forschungen dieser Tage bei der Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie in Linz. Eine Anwendung in der Praxis ist aber noch weit entfernt.

Im "Ott-Lab" wird an der Herstellung von "Lungen aus dem Reagenzglas" geforscht. - Foto: Ott-Lab
Im "Ott-Lab" wird an der Herstellung von "Lungen aus dem Reagenzglas" geforscht. - Foto: Ott-Lab

stol