Dienstag, 01. August 2017

Damit Blut abnehmen so bequem wie möglich ist

50.000 Mal wurde im Vorjahr im Blutentnahmezentrum im Krankenhaus Bozen von Patienten Blut abgezapft - und im Labor wurden 3,3 Millionen Analysen getätigt. Damit der Dienst schneller, besser und bequemer funktionieren kann, wurde er nun umgestaltet.

Die neuen Blutentnahmekabinen.
Badge Local
Die neuen Blutentnahmekabinen.

Sowohl das Blutentnahmezentrum als auch das Zentrallabor für klinische Pathologie wurden vor Jahrzehnten errichtet und entsprachen seit geraumer Zeit nicht mehr den Anforderungen seiner Nutzer. 

Um diese Defizite zu beseitigen, hat der Sanitätsbetrieb beide Einrichtungen grundlegend umgebaut, sodass sich diese heute auf dem allerneuesten Stand befinden.  „Auf diese Art und Weise, soll dieser Dienst weitergeführt werden“, so Landesrätin Martha Stocker.

Durch die neuen, großzügigen, hellen und komfortablen Räumlichkeiten entstanden für beide Strukturen eine größere Sicherheit und mehr Bequemlichkeit für Patienten. Der Bereich der Anmeldung mit insgesamt vier Annahmeschaltern verfügt nun über einen geräumigen Wartebereich mit einem modernen Nummernsystem zur Steuerung des Patientenflusses. Auch wurden die drei Blutabnahmekabinen neu gestaltet.

Auch Zentrallabor ist neu

Durch die Umgestaltung der Räume im Zentrallabor konnten hochmoderne Geräte installiert werden, die für schnelle und qualitativ hochwertige Laboranalysen garantieren. 

Im Zentrallabor arbeiten derzeit 59 Mitarbeiter, davon 11 Leiterinnen und Leiter, 29 Technikerinnen und Techniker, 6 Pflegekräfte, 6 Personen im Sekretariat und weitere 7 Angestellte (Hilfspersonal).  

stol

stol