Mittwoch, 23. August 2017

Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift

Ein schriller Schrei, ein giftiger Taipan, und binnen Minuten ringt Schlangenexperte David Williams um Atem. Das Tier hat zugebissen. „Beeilt euch, Leute“, beschwört er seine Kollegen noch, ehe er ins Koma fällt. Die Schlange hatte Williams, den Leiter der australischen Schlangengiftforschung, 2007 vor laufenden TV-Kameras erwischt. Eine 1.500-Euro-Spritze mit Gegengift rettete ihm das Leben.

Es gibt einen weltweiten Engpass bei Gegengift für Gift von Giftschlangen.
Es gibt einen weltweiten Engpass bei Gegengift für Gift von Giftschlangen. - Foto: © shutterstock

stol