Donnerstag, 31. März 2016

Mundhöhlenkrebs: Kostenlose Untersuchung am 1. April

Zwischen 4 und 12 Fälle treten jedes Jahr an Mundhöhlenkrebs auf 100.000 Einwohner auf. Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, bietet die Abteilung HNO am Krankenhaus Meran am 1. April 2016 ein kostenloses Screening zu diesem Krankheitsbild an.

Rauchen ist einer der Risikofaktoren für Mundhöhlenkrebs.
Rauchen ist einer der Risikofaktoren für Mundhöhlenkrebs. - Foto: © APA/EPA

Der Mundhöhle zugehörend werden Zunge, Zahnfleisch, Wangen, Mundboden, Gaumen und Lippen. Veränderungen oder Wunden, die nicht heilen wollen, können Vorboten einer Tumorerkrankung sein oder auf bereits bestehende Tumore hinweisen.

Rauchen, Alkohol, Papillomaviren und eine unzureichende Mundhygiene können zur Entstehung von Mundhöhlenkrebs führen. Ein gesunder Lebensstil ist deshalb wichtig, aber auch regelmäßige Untersuchungen werden von den Fachleuten empfohlen.

Eine Gelegenheit dazu bietet sich an der Abteilung HNO am Krankenhaus Meran, welche an der italienischen Kampagne der AOOI ("Associazione otorinolaringologi ospedalieri italiani") teilnimmt und am 1. April 2016 kostenlose Untersuchungen zu diesem Krankheitsbild anbietet.

Ort: Krankenhaus Meran, Poliambulatorien HNO, Hochparterre

Zeit: Freitag, 1. April 2016 von 08:30 bis 12:00 Uhr

Bewilligung/Vormerkung: Nicht notwendig, jedoch beschränkt sich das Screening nur auf die Untersuchung dieses Krankheitsbildes

stol

stol