Mittwoch, 11. September 2019

Umwelt und Gene beeinflussen Alzheimer-Risiko

Mit dem sogenannten „Alzheimer's Disease Exposome“ sollen große Wissenslücken über die Interaktion von Umweltfaktoren und genetischen Faktoren geschlossen werden, die das Erkrankungsrisiko von Alzheimer verringern oder erhöhen können. Der Vorschlag kommt von den Forschern Caleb Finch und Alexander Kulminski. Die Studie hierzu stand unter der Leitung der University of Southern California und der Duke University.

Es geht um Faktoren, die das Erkrankungsrisiko von Alzheimer verringern oder erhöhen können.
Es geht um Faktoren, die das Erkrankungsrisiko von Alzheimer verringern oder erhöhen können. - Foto: © shutterstock

stol