Freitag, 23. Oktober 2015

Weil auch Babys, Kinder und Jugendliche todkrank sind

Schwerstkranke und Sterbende in einer schweren Lebensphase zu begleiten, zu pflegen und zu betreuen: Darauf zielt das Netzwerkes zur Palliativversorgung ab, das in Südtirol aufgebaut werden soll. Besonderes Augenmerk gilt dabei den jüngsten und jungen Patienten.

Die Versorgung von schwer- und todkranken Patienten steht im Mittelpunkt des Netzwerkes für die Palliativversorgung in Südtirol.
Badge Local
Die Versorgung von schwer- und todkranken Patienten steht im Mittelpunkt des Netzwerkes für die Palliativversorgung in Südtirol. - Foto: © shutterstock

stol