Donnerstag, 31. August 2017

Zum Helfen ist man nie zu alt

Wer dem Nächsten helfen will, kann sich in Südtirol vielfältig engagieren: Das Weiße Kreuz bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten. Eine Besonderheit des Vereins ist, dass er aus einer bunten Mischung von Helfern aus allen Altersgruppen besteht. Denn eines ist sicher: Für den Landesrettungsverein ist man nie zu alt.

Wer dem Nächsten helfen will, kann sich in Südtirol vielfältig engagieren: Das Weiße Kreuz bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten.
Wer dem Nächsten helfen will, kann sich in Südtirol vielfältig engagieren: Das Weiße Kreuz bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten.

Es ist zwar richtig, dass beim Weißen Kreuz sehr viele junge Menschen mitarbeiten. Der Verein hat aber auch zahlreiche wertvolle freiwillige Mitarbeiter, die auf reichlich Erfahrung im privaten und beruflichen Leben zurückgreifen können und die eine tolle Ergänzung in jungen Dienstgruppen darstellen.

Gerade deshalb drehen Präsidentin Barbara Siri und ihr Team derzeit kräftig die Werbetrommel, um Helfer, die mitten im Leben stehen, anzuwerben. Diese wertvolle Altersgruppe ist der Vereinsführung besonders wichtig.

Einsatzbereiche sind vielfältig

Engagieren kann man sich in verschiedenen Bereichen: Wer sich in die Notfallversorgung einbringen will, ist beim Rettungsdienst genau richtig. Wer gerne lange Strecken mit einem Fahrzeug zurücklegt und Europa kennenlernen will, sollte sich unbedingt in den Langstreckentransport einbringen. Und wenn jemand gerne kranke und alte Menschen zu Visiten, Therapien usw. in Südtirol begleitet, ist er unser Mann oder unsere Frau für den Krankentransport.

Das Weiße Kreuz hat aber auch die Notfallseelsorge, den Zivilschutz und andere Bereiche, in denen Freiwillige gebraucht werden. 

„Jeder ist herzlich willkommen und ein wichtiger Baustein, um auch in Zukunft eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung gewährleisten zu können", betont Präsidentin Barbara Siri. 

stol

_________________________

Grüne Nummer: 800 11 0911 – www.altgenug.it

stol