Sonntag, 11. September 2016

Gewalt und brennende Barrikaden bei Protesten gegen NPD in Göttingen

Rund 900 Menschen sind in Göttingen in Niedersachsen gegen eine Demonstration der rechtsextremen NPD auf die Straße gegangen. Am Rande kam es am Samstag zu Ausschreitungen linker Gegendemonstranten. Sie errichteten nach Polizeiangaben brennende Barrikaden aus Mülltonnen und Sperrmüll, blockierten den Bahnverkehr und griffen Einsatzkräfte an. Verletzte gab es demnach aber nicht.

Die Gegendemonstranten errichteten brennende Straßenbarrikaden.
Die Gegendemonstranten errichteten brennende Straßenbarrikaden. - Foto: © APA/DPA

stol