Dienstag, 27. Januar 2015

Grönemeyer gegen „verbale Brandstiftung“

Mehr als ein Dutzend Künstler und Bands haben sich bei einem Gratiskonzert in der Pegida-Hochburg Dresden für Toleranz und Weltoffenheit eingesetzt. Sänger Herbert Grönemeyer zeigte vor Zehntausenden Zuschauern auch Verständnis für die Politikverdrossenheit mancher Pegida-Demonstranten.

Herbert Grönemeyer sang gegen „verbale Brandstiftung“ an.
Herbert Grönemeyer sang gegen „verbale Brandstiftung“ an. - Foto: © APA/DPA

stol