Donnerstag, 09. Juli 2015

Großbritannien fordert Landsleute zum Verlassen Tunesiens auf

Das britische Außenministerium hat aus Furcht vor weiteren Terroranschlägen alle britischen Staatsbürger aufgefordert, Tunesien zu verlassen.

Foto: © shutterstock

„Seit dem Angriff in Sousse hat sich die Bedrohungssituation beachtlich entwickelt“, sagte Außenminister Philip Hammond am Donnerstag.

„Das führt uns zu der Ansicht, dass ein weiterer terroristischer Anschlag hochwahrscheinlich ist“, sagte der Minister.

Die Reisewarnung sei nicht leichtfertig getroffen worden und werde ständig überprüft. Bei dem islamistischen Anschlag bei Sousse vor knapp zwei Wochen starben 39 Menschen, darunter 30 Briten.

apa/dpa

stol