Freitag, 29. Januar 2016

Handgranaten-Anschlag auf deutsches Flüchtlingsheim

In Deutschland haben Unbekannte in der Nacht auf Freitag eine scharfe Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen. Der Sicherheitssplint war gezogen, die Granate explodierte jedoch nicht. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Leitende Kriminaldirektor Andreas Stenger zeigt während einer Pressekonferenz Modelle der Handgranate M52, die über den Zaun einer Flüchtlingsunterkunft geworfen wurde.
Der Leitende Kriminaldirektor Andreas Stenger zeigt während einer Pressekonferenz Modelle der Handgranate M52, die über den Zaun einer Flüchtlingsunterkunft geworfen wurde. - Foto: © APA/DPA

stol