Dienstag, 12. Mai 2015

Hanoi nach China „verlegt“ – Strafe für TV-Sender

Ausgerechnet im Territorium des ungeliebten Nachbarn China war die vietnamesische Hauptstadt Hanoi auf einer Landkarte in einer Realityshow im Fernsehen eingezeichnet.

Foto: © shutterstock

Ein Sturm der Entrüstung brach nach der Ausstrahlung am 14. April los. Die Serie wurde ausgesetzt.

Der kommunistische Einparteienstaat drückte dem nationalen Sender jetzt eine Strafe auf, berichteten Medien am Dienstag.

Die Serie zeigt Promis, die in einem Haus zusammen wohnen. Sie müssen Aufgaben erledigen und können Geld gewinnen.

Die Karte habe ein Sponsor, die Fluglinie Air Asia, zur Verfügung gestellt, verteidigte sich der Sender. Air Asia entschuldigte sich. Wann die Produktion weitergeht, sei unklar, berichtete die Zeitung „Thanh Nien“.

apa/dpa

stol