Freitag, 26. Januar 2018

Herbstliches „Trödeln“ für den guten Zweck

St. Pauls. Maria Luise und Christine Kössler übergeben mit Freude den Erlös von 2.252 Euro Leopold Kager vom Bäuerlichen Notstandsfonds.

Bildwuelle J. Fein. Maria Luise und Christine Kössler mit Leopold Kager
Badge Local
Bildwuelle J. Fein. Maria Luise und Christine Kössler mit Leopold Kager

Zum wiederholten Mal wurde der rote Teppich entlang der historischen Gassen ausgerollt und ein herbstlicher Shopping- und Genusstag geboten. Der malerische Ansitz Altenburg der Geschwister Kössler beherbergte in diesem Rahmen einen Trödelmarkt, dessen Einnahmen über dem Bäuerlichen Notstandsfonds den betroffenen Familien und Personen vom „Unwetter in Prags“ zugutekommen. Ein ganz besonderes Rahmenprogramm wurde im Ansitz Altenburg geboten: Die Schwestern Christina und Marialuise Kössler sammelten zuvor gemeinsam mit ihren Freunden Flohmarktgegenstände. Die „tausend Sochen“ wurden vorab liebevoll geordnet und sortiert.

Insgesamt konnten 2.252 Euro an Spenden gesammelt werden, die den Betroffenen überreicht werden.

Herzlichen Dank allen Beteiligten und Besuchern die zur gelungenen Spendensammlung beigetragen haben.

Bäuerlicher Notstandsfonds, Bozen

stol