Donnerstag, 04. Mai 2017

HGV: Hans Mutschlechner ist neuer Ortsobmann

St. Vigil/Enneberg – Bei der diesjährigen Vollversammlung der Ortsgruppe St. Vigil/Enneberg des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im Hotel „Monte Sella“ standen die Neuwahlen im Mittelpunkt.

Im Bild von links: Bezirksobmann Thomas Walch, der neue Ortsobmann Hans Mutschlechner, die ehemalige Ortsobfrau Martina Pitscheider und Gebietsobfrau Marina Crazzolara.
Badge Local
Im Bild von links: Bezirksobmann Thomas Walch, der neue Ortsobmann Hans Mutschlechner, die ehemalige Ortsobfrau Martina Pitscheider und Gebietsobfrau Marina Crazzolara.

Die bisherige Ortsobfrau Martina Pitscheider Vanzi stellte sich nach elf Jahren nicht mehr der Wahl. So wählte die Vollversammlung Hans Mutschlechner von der Residence „Liondes Chalets“ in St. Vigil einstimmig zum neuen Ortsobmann. Die weiteren Ausschussmitglieder sind Oliver Call, Almhotel Call, Werner Call, Hotel Excelsior, Ulrike Ties, Osteria Plazores, Valeria Costa, Restaurant La Miara, Karin Taibon, Hotel Paraccia, Elsa Pescoller Erlacher, AlpResidence Pelegrin sowie Oskar und Sara Muschlechner, Restaurant La Para.

Die Ortsobfrau dankte den Betreibern und Angestellten der Liftanlagen, die heuer trotz des schneearmen Winters für perfekte Pistenverhältnisse gesorgt haben. „Da wir verstärkt ein internationales Publikum ansprechen müssen und unsere Ferienregion für diese Gäste verhältnismäßig schwer erreichbar ist, richten wir unsere Bitte an die Politik, alle möglichen Maßnahmen zu setzen, um die Erreichbarkeit zu verbessern. Besonders freuen würden wir uns auf die neue Einfahrt ins Gadertal, auf die wir schon lange warten“, betonte Pitscheider.

Ein ganz besonderes Event des letzten Winters war das Skiweltcuprennen der Damen. Großen Dank gebühre dem Organisator Willy Kastlunger und seinen Mitarbeitern, die an dieses Event geglaubt und keine Mühe gescheut haben, es auch nach St. Vigil zu bringen. Es wäre der Wunsch, diese Veranstaltung als fixen Termin im Skiweltcup-Rennkalender der nächsten Jahre vorzufinden.

Martin Resch, Direktor des Tourismusvereins St. Vigil Enneberg/St. Martin in Thurn, informierte über den Verlauf der Wintersaison 2016/17. Bürgermeister Albert Palfrader bedankte sich bei den Tourismustreibenden für die aktive Mitarbeit beim Erstellen attraktiver Angebote für die Gäste, wodurch die Begehrlichkeit des Urlaubsortes „Al Plan“ hochgehalten wurde.

Über Maßnahmen zur Steigerung der Direktbuchungen referierte Veronika Mair von der Abteilung IT / Online Marketing im HGV Bozen und Verbandssekretär Walter Gasser informierte über rechtliche Bestimmungen, die es in der Betriebsführung zu beachten gilt.

HGV-Bezirksobmann Thomas Walch und HGV-Gebietsobfrau Marina Crazzolara berichteten über die Reform der Tourismusorganisationen und über Aktivitäten und Vorhaben des Verbandes auf Bezirks- und Gebietsebene.

 

HGV, Bozen

stol