Donnerstag, 09. Juni 2016

HGV-Ulten hat Bilanz gezogen

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Ulten stattgefunden

Von links: Ortsobmann Roland Schwienbacher, Verbandssekretär Helmuth Rainer, Gemeindereferent Christian Oberthaler, Ortsausschussmitglied Elisa Breitenberger, Ortsausschussmitglied Ulrike Bertagnolli und Edith Oberhofer, HGV-Unternehmensberatung.
Badge Local
Von links: Ortsobmann Roland Schwienbacher, Verbandssekretär Helmuth Rainer, Gemeindereferent Christian Oberthaler, Ortsausschussmitglied Elisa Breitenberger, Ortsausschussmitglied Ulrike Bertagnolli und Edith Oberhofer, HGV-Unternehmensberatung.

Ulten – Die Mitglieder der Ortsgruppe Ulten des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) haben sich kürzlich im Gasthof „Eggwirt“ in St. Walburg zu ihrer Jahresversammlung eingefunden. Auf der Tagesordnung standen gastronomische Aktionen und Initiativen zur Steigerung der touristischen Begehrlichkeit des Tales.

Ortsobmann Roland Schwienbacher berichtete über einige interessante gastronomische Aktionen, wie etwa die Ultner Lammwochen, die heuer die 17. Auflage erleben werden. Diesbezüglich hob er lobend die enge Zusammenarbeit mit der örtlichen Bauernschaft hervor, durch die spürbare Authentizität vermittelt wird. Weitere absolute kulinarische Highlights im vergangenen Jahr waren das Gondeldinner in der Umlaufbahn auf die Schwemmalm und der Bergtisch in St. Pankraz.

Sorgen bereiten dem Ortsobmann die rückläufigen Nächtigungszahlen sowohl im Winter als auch im Sommer und das schon das zweite Jahr in Folge. Insofern sei es laut Schwienbacher notwendig, Strategien zu entwickeln und sich noch mehr zu bemühen, um diesem Trend entgegenzuwirken – und das gehe nur gemeinsam, betonte er. Abschließend bedankte sich Schwienbacher bei der Gemeindeverwaltung, dem Tourismusverein, der Skigesellschaft und Herrn Stefan Kaserbacher vom Ultental Marketing für die gute Zusammenarbeit.

Gebietsobmann Hansjörg Ganthaler ging in seinen Ausführungen auf die Bedeutung des Regionalflughafens Bozen ein und unterstrich, dass diese Verkehrsinfrastruktur eine wichtige Rolle in der Gesamtheit der Südtiroler Mobilität innehabe.

Gemeindereferent Christian Oberthaler hob in seinen Grußworten die Wichtigkeit der unberührten Ultner Natur für den Tourismus hervor. Da sich Teile der Gemeinde im Nationalpark Stilfserjoch befinden bzw. an diesen angrenzen, solle noch stärker damit geworben werden, empfahl Oberthaler.

Stefan Kaserbacher von Ultental Marketing informierte über eine Reihe von geplanten Initiativen und Veranstaltungen, die die Ferienregion Ultental für den Gast noch begehrlicher machen sollen. Zum ersten Mal soll heuer die Veranstaltungsreihe „Longer Freita af der Olm“ stattfinden, welche die bereits traditionellen Veranstaltungen im Sommer ergänzen wird. Auch im Hinblick auf das bevorstehende 40-jährige Jubiläum des Schigebietes Schwemmalm seien einige Aktionen geplant, so Kaserbacher.

Im Fachteil der Versammlung referierte Edith Oberhofer, Mitarbeiterin der HGV-Unternehmensberatung, über Megatrends im Tourismus und gab wertvolle praktische Tipps dazu.

Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über diverse Neuigkeiten und Steuerbegünstigungen im Stabilisierungsgesetz, über Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes sowie über die notwenigen Pflichtkurse für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

HGV Pressedienst, Bozen

stol