Donnerstag, 21. Januar 2016

Hilfe für die Familie vom Zwiglhof

Innichen. Zu einer raschen und unkomplizierten Hilfe für den Wiederaufbau des Bauernhauses, rufen die Gemeinde und die bäuerlichen Ortsgruppen von Innichen, Bauernbund, Bäuerinnen, Senioren und Bauernjugend gemeinsam mit dem Bäuerlichen Notstandsfonds auf.

Bauernhaus in Vollbrand
Badge Local
Bauernhaus in Vollbrand

Der Schock bei den Bewohnern des Zwiglhofes, die in drei Generationen auf dem Hof leben, sitzt tief. Ein Schadenfeuer hat das Bauernhaus am Dienstagabend gänzlich zerstört.

Sie hatten großes Glück und sind dankbar, dass niemand verletzt wurde. Sie stehen vor dem Heim, dass sie vor rund acht Jahren sorgfältig und achtsam saniert haben. Neben der Viehwirtschaft hatten sich die Jungbauern ebenfalls für Urlaub auf dem Bauernhof (UaB) entschieden, um ein weiteres Einkommen zu erwirtschaften.

Zu Weihnachten 2007 konnten sie auf dem Zwiglhof erstmals Gäste begrüßen. Nun ist alles zerstört, die zwei Wohnungen jeweils der Alt- und Jungbauern und die Zimmer über UaB. Zwei Tage vor dem Brand sind Gäste abgereist und weitere hatten bereits ab dieses Wochenende Zimmer gebucht.

Dank des raschen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehren, konnte das angrenzende Wirtschaftsgebäude von den Flammen abgeschirmt werden und damit Schlimmeres verhindert.

Erinnerungen, Hab und Gut zerstört. Besonders schmerzhaft sind die persönlichen Gegenstände und Erinnerungen, auch jene der Kinder, die durch das Feuer zerstört wurden.

Gemeinsam helfen - Danke. Helfen wir der Familie und ihren Kindern gemeinsam den Wiederaufbau des Heimes zu ermöglichen und schenken ihnen in dieser schwierigen Zeit unsere Solidarität. Herzlichen Dank für jede noch so kleine Spende, die zur Gänze den Betroffenen zugute kommt.

Infos und Spendenmöglichkeiten unter http://www.menschen-helfen.it/ 

Bäuerlicher Notstandsfonds, Bozen

stol