Samstag, 14. Mai 2016

Hisbollah beschuldigt Extremisten der Tötung von ranghohem Führer

Die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah macht sunnitische Extremisten für die Tötung eines ihrer ranghöchsten Anführer verantwortlich.

Foto: © APA/AFP

„Die Explosion, die ... zum Martyrium unseres Bruders führte, Befehlshaber Mustafa Badreddine, wurde vom Artilleriebeschuss sunnitischer Extremisten in der Region verursacht“, teilte die Hisbollah am Samstag mit.

Der 55-Jährige war am Dienstag nahe dem Flughafen der syrischen Hauptstadt Damaskus getötet und am Freitag südlich der libanesischen Hauptstadt Beirut beerdigt worden. Die Hisbollah kämpft im syrischen Bürgerkrieg an der Seite der Regimetruppen von Präsident Baschar al-Assad.

dpa

stol