Mittwoch, 28. Juni 2017

Historische Wahlen im Süden Nepals

In Teilen Nepals sind erstmals seit zwei Jahrzehnten Kommunalwahlen abgehalten worden. Wie die Wahlkommission am Mittwoch unter Berufung auf erste Ergebnisse mitteilte, gaben schätzungsweise rund 70 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

Foto: © APA/AFP

Nach Polizeiangaben verlief die Abstimmung weitgehend friedlich. Im Westen des Landes gab es demnach eine kleine Bombenexplosion, bei der niemand verletzt wurde.

Die Wahlen gelten als wichtiger Schritt bei der Umwandlung des Himalaya-Staates von einer Monarchie zu einer föderalistischen Demokratie. Der Urnengang soll den Weg ebnen für Wahlen auf Provinz- und schließlich auf nationaler Ebene.

Die Kommunalwahlen hatten bereits im Mai in einigen Landesteilen begonnen, wurden aber im südlichen Flachland wiederholt verschoben. Die Region war vor zwei Jahren von tödlichen Auseinandersetzungen verschiedener ethnischer Gruppen erschüttert worden. Die am Mittwoch abgehaltenen Wahlen umfassten etwa die Hälfte des 26-Millionen-Einwohner-Landes. Mehr als 60.000 Kandidaten traten an.

apa/afp

stol