Montag, 06. März 2017

Hollande lädt zu Vierer-Gipfel über EU-Zukunft in Versailles

Der französische Präsident trifft am späten Montagnachmittag mit Angela Merkel, Mariano Rajoy und Paolo Gentiloni, den regierungschefs von Deutschland, Spanien und Italien zusammen.

Frankreichs Präsident Francois Hollande hat zu einem Vierer-Gipfel auf Schloss Versailles eingeladen.
Frankreichs Präsident Francois Hollande hat zu einem Vierer-Gipfel auf Schloss Versailles eingeladen. - Foto: © LaPresse

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel berät am Montag ab 18 Uhr mit dem französischen Präsidenten sowie den Regierungschefs Italiens, Paolo Gentiloni, und Spaniens, Mariano Rajoy, über die Zukunft der EU.

Frankreichs Staatschef Francois Hollande hat zu dem Vierer-Treffen im Schloss von Versailles eingeladen, bei dem zwei bevorstehende EU-Gipfel vorbereitet werden sollen.

Hollande hatte das Format damit begründet, dass es sich um die vier wichtigsten Länder handle: „Es ist an uns zu sagen, was wir gemeinsam mit anderen tun wollen.“

Sowohl Merkel als auch Hollande hatten zuletzt für die alte Idee eines Europas der unterschiedlichen Geschwindigkeiten geworben – also die Möglichkeit, dass manche EU-Staaten bei einzelnen Themen enger zusammenarbeiten, ohne dass alle mitziehen müssen.

Am Donnerstag treffen sich die Staats- und Regierungschef der EU zu ihrem Frühlingsgipfel in Brüssel. Zum 60. Jahrestag der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft am 25. März steht dann ein Treffen in Rom an. Dabei wollen die EU-Staaten in einer gemeinsamen Erklärung abstecken, wo die gemeinsame Reise nach dem erwarteten Austritt Großbritanniens hinführen könnte.

apa/dpa

stol