Montag, 11. Juli 2016

Holzbildhauer-Symposium: Internationale Künstler in Schlanders

Viel Holzbildhauerei in der Fußgängerzone. 6 internationale Künstler treffen sich in Schlanders zum Holzbildhauer-Symposium. Es ist das 1. dieser Art.

Einer der Künstler der in Schlanders zu Gast ist: Der Italiener Gianluigi Zeni.
Badge Local
Einer der Künstler der in Schlanders zu Gast ist: Der Italiener Gianluigi Zeni.

Bildhauerkunst, arbeiten mit Holz, kreativ sein rund um das Thema Apfel - das ist das Ziel des 1. Holzbildhauer-Symposiums in Schlanders. 

6 internationale Künstler fertigen 3 Tage lang Skulpturen aus heimischem Lärchenholz an. Und zwar von Donnerstag bis Samstag inmitten der Schlanderser Fußgängerzone.

Das Thema für die Skulpturen ist der "Apfel".

Folgende Künstler zeigen dabei ihr Können: 

  • Daniela Romagnoli, Italien
  • Maria Cukier, Polen
  • Vinzenz Senoner, Gröden/Südtirol
  • Petar Hranuelli, Kroatien
  • Pavel Spelda, Tschechische Republik
  • Gianluigi Zeni, Italien

Interessierte können den arbeitenden Künstlern über die Schulter schauen, sie kennen lernen und die Entstehung ihrer Skulpturen mit verfolgen.

Die fertigen Skultpuren bleiben im Besitz der Marktgemeinde Schlanders und werden im Anschluss als Wanderausstellung in Schlanders ausgestellt.

Eine Fachjury bewertet die Skulpturen nach ihrer Fertigstellung. 

stol