Sonntag, 22. Januar 2017

Im Bruchteil einer Sekunde

Maximilian Huber erzählt von seinem Schicksalschlag und wie er damit umgeht.

Maximilian Huber - ein Vorbild - was motiviert ihn?
Badge Local
Maximilian Huber - ein Vorbild - was motiviert ihn?

Es war nur eine kleine Unachtsamkeit, die das Leben von Maximilian Huber für immer verändern sollte. Am 21. Juli 2015 verlor der damals 22-Jährige aus St. Lorenzen bei einem Motorradunfall auf der Pustertaler Straße seinen rechten Unterschenkel. In einem Moment wie diesem würden viele Menschen den Mut verlieren, doch der Sportstudent begeisterte schon kurz nach dem Unfall durch seinen Optimismus.

Nach zahlreichen Operationen, begleitet von extremen Schmerzen, lebt er heute mit einer Prothese. Er arbeitet weiterhin als Schwimmtrainer, klettert und hat sein Studium wieder aufgenommen. Seine positive Einstellung begeistert weit über die Grenzen Südtirols hinaus und macht Maximilian Huber zu einem echten Vorbild. Wie geht man mit einem schweren Schicksalsschlag um? Woher kommt die Kraft, sein Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen? Im Gespräch mit Verena Duregger zeigt Huber Videoclips und erzählt, was ihn motiviert und antreibt.

Die UFO-Veranstaltungsreihe „Borderline“ beleuchtet seit 4 Jahren Grenzgänge im Sport, Alpinismus und im Leben auf verschiedenste Weise. Borderline zeigt atemberaubende Bilder und bietet Gespräche, die in die Tiefe gehen.

Externen Inhalt öffnen

Veranstalter: Jugend- und Kulturzentrum UFO // Der Saal wird eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Mit freundlicher Unterstützung von Sportler Alpin Bruneck.

Infos:

DI 24.01., 20h,

Maximilian Huber: Im Bruchteil einer Sekunde

 

 

Jugend- und Kulturzentrum UFO, Bruneck

stol