Montag, 23. Juni 2014

Im Sudan zum Tode verurteilte Christin freigelassen

Ein sudanesisches Berufungsgericht hat am Montag die Freilassung einer wegen Abfalls vom Islam zum Tode verurteilten Christin angeordnet. Die Richter hätten das Todesurteil aufgehoben, berichtete die Sudan News Agency. Der Fall der 27-jährigen Mariam Yahya Ibrahim Ishag hatte international Aufsehen erregt.

stol

Schlagwörter: