Montag, 22. März 2021

Im zerstörten Wald entstehen neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen

Jagdaufseher Markus Zelger betreut in den Revieren Karneid und Welschnofen eine Fläche von rund 8000 Hektar Wald.

Markus Zelger ist mit Leib und Seele Jagdaufseher in den Revieren Karneid und Welschnofen.
Badge Local
Markus Zelger ist mit Leib und Seele Jagdaufseher in den Revieren Karneid und Welschnofen.

„In den vergangenen Jahren hat sich viel in Südtirol verändert: Wetterextreme wie der Sturm Vaia im Herbst 2018 haben die Landschaft neu geformt. Dort, wo zuerst ausgedehnte Fichtenwälder standen, werden voraussichtlich Mischwaldbestände entstehen – ideale Lebensräume für andere Tier- und Pflanzenarten“, sagt der Karneider Jagdaufseher Markus Zelger. Von Benno Zöggeler

Schlagwörter: