Dienstag, 18. Februar 2020

„Immer eine Reise wert“ – Tatort-Kommissar urlaubt im Ahrntal

Schauspieler Richy Müller – viele kennen ihn als Stuttgarter Tatort-Hauptkommissar Thorsten Lannert – verbrachte wie auch im vergangenen Jahr mit seiner Gattin Christl einige Urlaubstage im Ahrntal. Sein Südtiroler Freund Günther Gang erzählt gegenüber STOL was auf dem Programm stand.

Rita, Christl, Richy und Herbert mit seiner Mutter Maria, Wirtin der Innerhofer-Alm.
Badge Local
Rita, Christl, Richy und Herbert mit seiner Mutter Maria, Wirtin der Innerhofer-Alm. - Foto: © Günther Gang
Von Samstag bis Dienstag gastierten Richy Müller und seine Frau Christl Stumhofer in einem Wellnesshotel in Mühlbach. Christl – selbst Bäckerin – sei besonders entzückt vom hausgemachten Brot gewesen, welches sie dort probiert hatte, so erzählt Gang.

Am Sonntag stand ein Skitouren-Ausflug auf die Innerhofer-Alm in Weißbach auf dem Programm. Müller und seine Frau zeigten sich begeistert. Wie auch im vergangenen Jahr tischte Alm-Wirtin Maria zum Mittagessen wieder traditionsreiche Südtiroler Küche auf.



Günther Gang berichtet von der Begeisterung, die Müller für Südtirol und besonders für Weißenbach aufbringt. Müller sei ein „unglaublich netter Typ. Er ist authentisch und so, wie er in den Filmen rüberkommt“. Auch Fans gegenüber zeige er sich sympathisch und war jederzeit für Fotos bereit.

Im nächsten Jahr wolle der Tatort-Kommissar wieder ins Ahrntal kommen. Denn für ihn sei Südtirol „immer eine Reise wert“.




psy

Schlagwörter: