Samstag, 16. Dezember 2017

Infoabend zu Asylbewerber in Tiers

Im Haus der Dorfgemeinschaft von Tiers fand kürzlich ein Infoabend rund ums Thema Integration von Flüchtlingen übers nationale SPRAR Programm (Sistema di protezione per richiedenti asilo e rifugiati) statt. Auch in der Gemeinde unterm Rosengarten werden im kommenden Jahr einige Asylbewerber im örtlichen Widum aufgenommen.

Organisatoren Infoabend
Badge Local
Organisatoren Infoabend

Bürgermeister Gernot Psenner dankte eingangs dem Pfarrgemeinde – und Vermögensverwaltungsrat von Tiers für deren Bereitschaft, den Widum für die Unterkunft von Asylbewerber für vorerst drei Jahre zu vermieten. Er betonte die Wichtigkeit, dass die Ängste, Vorurteile und Bedenken der Menschen ernst genommen werden. Um hier entgegenzuwirken seien Infoabende wie der heutige sehr wichtig. Im Gemeinderat habe es in der Thematik bislang keine Schwierigkeiten gegeben. Es ist eine konstruktive und verantwortungsvolle Haltung spürbar. 

Irene Vieider, Vizevorsitzende vom Pfarrgemeinderat Tiers schilderte anschließend, welche Teile des Widum zur Verfügung gestellt werden.

Der Direktor der Sozialdienste der Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern Günther Staffler informierte anschließend über die aktuelle Situation zum SPRAR Programm in den Gemeinden der BZG Salten- Schlern.

Der Leiter des Sozialsprengels Michele Fanolla, betonte  die wichtige Zusammenarbeit von Freiwilligen- und Hauptamtlichen in der Begleitung der Flüchtlinge. Es gehe immer um ein fordern und fördern. Leonhard Voltmer, langjähriger Mitarbeiter der Caritas Bozen-Brixen, schilderte anschließend von seinen Erfahrungen im Flüchtlingsbereich und ermunterte die Bevölkerung mit den neuen Bürgern in Kontakt zu treten, in seinen Augen sei die Investition in Bildung, als wichtigster Baustein für die Integration, an erster Stelle zu setzen.

Im Anschluss wurden die Fragen der anwesenden Bürgerinnen und Bürger beantwortet.  

gemeinde tiers, Tiers

stol