Mittwoch, 20. Mai 2015

Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung - „Monat der Begegnung“

„Mach mit beim Tag der Begegnung!“ So lautete der Aufruf der Aktion Mensch anlässlich des Europäischen Tages zur Gleichstellung von Menschen mit Beeinträchtigung Anfang Mai.

Gerne machten die Bürger in Kaltern bei der Aktion mit
Badge Local
Gerne machten die Bürger in Kaltern bei der Aktion mit

Auch die Hotels des Embrace-Verbunds machten dabei mit, einschließlich des Hotel Masatsch in Oberplanitzing.

Dieses beging den „Tag der Begegnung“ am Kalterer Marktplatz. Bei der Aktion ging es darum, möglichst viele Fotos und „selfies“ zu machen, auf denen Menschen mit Beeinträchtigung gemeinsam mit Touristen und Einheimischen abgebildet sind. Dabei geht es darum, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenzubringen und mit alten Vorurteilen aufzuräumen.

Zum Marktplatz fuhren die MitarbeiterInnen des Hotel Masatsch mit den neuen Spezialfahrrädern für Menschen mit Beeinträchtigung. Die Aktion soll aber nicht nur an diesem einen Tag Begegnung schaffen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erweitern die Aktion auf den ganzen Mai, um die Inklusion noch nachhaltiger vorzuleben.

Der Embrace-Verbund, der dem Aufruf der Aktion Mensch gefolgt war, besteht aus mittlerweile 43 integrativen Hotelbetrieben aus Europa (Deutschland, Griechenland, Belgien, Schweiz und Südtirol), bei denen der Gedanke der Inklusion den Ausgangspunkt von Planung und Tätigkeit bildet, und die bei ihrem Angebot die Besonderheit und die individuellen Bedu¨rfnisse ihrer Ga¨ste und ihrer Mitarbeiter/innen in den Mittelpunkt stellen. 

Direktor Christian Etl & das Team Masatsch

Hotel Masatsch, Kaltern

stol