Samstag, 16. Januar 2016

Innenminister: Angriff auf zweites Hotel in Ouagadougou

In der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou ist am Samstag früh ein zweites Hotel angegriffen worden. Der Angriff auf das erste Hotel ist inzwischen beendet.

Französische Soldaten bei der Erstürmung des Luxushotels, welches in der Nacht auf Samstag von Terroristen angegriffen wurde.
Französische Soldaten bei der Erstürmung des Luxushotels, welches in der Nacht auf Samstag von Terroristen angegriffen wurde. - Foto: © APA/AFP

Es gebe einen Angriff auf ein weiteres Hotel und er dauere an, sagte Innenminister Simon Compaore.

Bei einer am Morgen vom Militär beendeten Attacke von Islamisten auf ein Luxushotel und ein Restaurant waren in der Nacht mindestens 20 Menschen getötet worden.

126 Geiseln befreit - 3 Angreifer tot

Die Sicherheitskräfte in Burkina Faso haben das von mutmaßlichen islamistischen Terroristen in ihre Gewalt gebrachte Luxushotel gestürmt und 126 Geiseln befreit. Drei Angreifer seien tot und 33 der Geiseln verletzt, sagte Innenminister Simon Compaore am Samstag.

Viele Ausländer unter den Tot

Unter den Todesopfern des Angriffs von Extremisten auf ein Hotel in Burkina Faso sind nach Angaben der Regierung zahlreiche Ausländer. Sicherheitsminister Simon Compaore berichtete im staatlichen Rundfunk, dass unter den Toten Opfer mit 18 verschiedenen Nationalitäten seien.

apa/afp/dpa/reuters

stol